Vorteile der Telemedizin Dr. Prohaska Wien

Zeit und Geld dank medizinischem Callcenter sparen

Die Corona-Krise hat das Gesundheitswesen nachhaltig verändert. Der Stellenwert der Telemedizin und der medizinischen Telefonberatung hat sich deutlich vergrößert. Viele Hausärzte, die während dieser Zeit telemedizinische Angebote bereitgestellt haben, werden diese aber nicht dauerhaft beibehalten. Um die Vorteile der Telemedizin für jeden Einzelnen aber auch für die gesamte Gesellschaft aufrechterhalten zu können, arbeiten wir am Aufbau einer zentralen Anlaufstelle.

Vorteile für Ärzte & Gesundheitseinrichtungen

Telemedizin ist die Zukunft, aber schon lange keine Science-Fiction mehr. In Ländern wie der Schweiz hat sich die Telemedizin bereits fest etabliert und bewährt.

  • häufigerer und intensiverer Austausch zwischen Arzt und Patient
  • fördert Eigeninitiative der Patienten
  • deutliche Entlastung des Gesundheitswesens

Gerade durch die Koordination der Patienten reduzieren sich Fehlbesuche bei Ärzten. Die rasche Einschätzung der Symptome vermeidet unnötige Rettungseinsätze, die Personal (Fahrer, Sanitäter und Notarzt) binden. Das Gesundheitssystem wird deutlich entlastet und damit spürbar günstiger.

Möchten Sie als Arzt, Pflegeeinrichtung, Krankenkasse oder Telekommunikationsanbieter Teil der kommenden medizinischen Revolution werden? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Sollte dennoch ein Spitalsaufenthalt nötig sein, sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie da und nehmen auf Wunsch Kontakt mit den behandelnden Ärzten auf, um für Ihre optimale Behandlung zu sorgen.

Telemedizin Dr. Prohaska Wien

Mehr als ein digitaler Arzt

Mit Ihrem Smartphone holen Sie die ganze Welt zu Ihnen – warum nicht auch Ihren Arzt? Dank Telemedizin haben Sie Ihren Arzt immer und überall bei sich, egal ob Zuhause, im Büro oder im Urlaub. Sie kommen nicht zum Arzt, sondern der Arzt kommt zu Ihnen – und das in Realtime (Echtzeit).

Richtiger Arzt statt „Dr. Google“

49 Prozent aller Österreicher haben schon einmal „Dr. Google“ bei Krankheitssymptomen konsultiert. Studien zufolge diagnostiziert das Internet aber nicht nur häufig falsche Krankheiten, sondern gibt in der Hälfte der Fälle sogar falsche Ratschläge bezüglich der Facharztwahl oder dem richtigen Zeitpunkt einer medizinischen Konsultation.

Ein Anruf bei Telemedizin Dr. Prohaska ist genauso einfach wie eine Google-Suche, liefert aber sehr viel rascher und zuverlässiger eine Einschätzung durch einen echten Arzt. Unser Ziel ist die direkte ärztliche Kommunikation und die Erteilung medizinischer Ratschläge – schnell und unbürokratisch!

Was wir für Sie leisten

Die Telemedizin umfasst Telekommunikation und Dokumentation, Telemetrie, Telediagnostik und telemetrisch unterstützte Behandlung inklusive Visiten (Präsenzbehandlung). Dabei sind wir rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für Sie erreichbar.

Image is not available
Medizinische Beratung

Unsere Fachärzte beraten Sie ausführlich und fachbereichsübergreifend nach Schilderung Ihrer Symptome.

Image is not available
Koordinationsdienst

Sie wissen nicht, welchen Arzt Sie mit Ihren Symptomen konsultieren sollten? Wir koordinieren Ihre Arztbesuche und ersparen Ihnen damit viel Zeit.

Image is not available
Überweisungen & Rezepte

Sofern uns Ihre Krankheitsgeschichte bereits bekannt ist, können Sie von uns auch direkt Überweisungen und Rezepte (Telemedikation) erhalten.

Image is not available
Medizinische Zweitmeinung

Sie möchten eine „Second Opinion“? Übermitteln Sie uns Ihre Befunde direkt per E-Mail aus ganz Österreich!

Image is not available
Home Monitoring

Dank Pflegekooperation mit Care-Ring erhalten Sie eine spitalsähnliche Betreuung bei Ihnen Zuhause. Mehr erfahren.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Ablauf einer telemedizinischen Konsultation

Ihr Anruf wird von medizinischen Fachkräften oder direkt von einem Arzt entgegengenommen. Nach Abklärung Ihrer Symptome erhalten Sie eine fundierte ärztliche Auskunft. Die ärztliche Beratung ist dabei nicht nur unabhängig, sondern auch fachbereichsübergreifend.

Die Gesundheitsanalyse erfolgt dabei unter Berücksichtigung der vorhandenen Medikation. Nach Einschätzung der Situation muss jeder neue Patient zwingend innerhalb von 24 Stunden in unserer Ambulanz bzw. Ordination erscheinen – insbesondere dann, wenn eine Akutmedikation (Telemedikation) angenommen wurde.

Alternativ bieten wir eine Konsultation bei Ihnen Zuhause mit „bedside“-Diagnostik (Visite) an. Dank Vernetzung und Kooperation mit einem Pflegedienstleister kann „Home Monitoring“  einen Spitalsaufenthalt ersetzen. Doch auch im Falle eines Krankenhausaufenthalts sind wir für unsere Patienten da und nehmen auf Wunsch Kontakt zu den behandelnden Ärzten auf.

In jedem Fall sind wir rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche (24/7) für Sie da.

Wer – was – wo? Die wichtigsten Fragen

Telemedizin birgt großes Potential, wirft aber auch Fragen auf. Wir versuchen, die wichtigsten vorab zu beantworten – damit wir uns bei Ihrer Konsultation ganz auf Ihre Gesundheit konzentrieren können.

Was ist Telemedizin?

Im Zuge der Telemedizin werden Gesundheitsleistungen mithilfe von Kommunikationstechnologien (also etwa Ihrem Smartphone) erbracht, wobei sich Arzt und Patient nicht am selben Ort befinden.

Welche Daten benötige ich?

Halten Sie neben Name und Adresse auch Ihre Sozialversicherungsnummer und Informationen zu Vorerkrankungen bereit. Eingescannte Befunde oder Fotos, die Sie uns per E-Mail übermitteln, können hilfreich sein.

Wie steht es um den Datenschutz?

Als medizinische Einrichtung sind wir zur Dokumentation verpflichtet. Diese erfolgt auf privater Basis und unter Berücksichtigung des geltenden Datenschutzes. Selbstverständlich unterliegen wir der ärztlichen Schweigepflicht.

Warum sollte ich Telemedizin statt meinem Hausarzt anrufen?

Praktische Ärzte öffnen ihre Ordinationen häufig dann, wenn berufstätige Menschen arbeiten müssen. Auch der Ärztenotdienst ist nur abends und am Wochenende erreichbar. Die Telemedizin kennt keine Öffnungs- und Beratungszeiten – wir sind genau dann für Sie da, wenn Sie uns brauchen! Zudem haben Hausärzte während ihren Ordinationszeiten meist keine Zeit für eine ausführliche Telefonberatung.

Welche Leistungen bietet die Telemedizin?

Sie erhalten eine unabhängige und v. a. fachbereichsübergreifende Beratung. Wir leisten außerdem einen Koordinationsdienst und können Ihnen bei Bedarf direkt den für Ihre Symptome zuständigen medizinischen Fachbereich nennen. Sofern uns Ihre Krankheitsgeschichte bereits bekannt ist, sind auch direkte Überweisungen und Rezeptausstellungen möglich (siehe auch „Verrechnung“).

Ist das telemedizinische Angebot auf bestimmte Krankheitsgeschichten spezialisiert?

Derzeit sind wir auf kardiovaskuläre Leiden (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutdruckschwankung, Atemnot etc.) und die daraus resultierenden neurologische Folgen (wie Schlaganfall) spezialisiert. Dank eines stetig wachsenden Netzwerks an Ärzten erweitert sich unser Spezialgebiet allerdings laufend. Wir bieten jedoch keine onkologische Beratung.

Kann ich bei der Telemedizin auch eine „Second Opinion“ einholen?

Ja! Als fachbereichsübergreifende Beratungsstelle können wir Ihnen gerne eine ärztliche Zweitmeinung geben, wenn Sie uns Ihre Befunde per E-Mail übermitteln. Diese Leistung können Sie aus ganz Österreich in Anspruch nehmen.

Kann ich Befunde oder Fotos übermitteln?

Gerne können Sie eingescannte Befunde oder Fotos per E-Mail an uns übermitteln; dies erleichtert uns die medizinische Einschätzung Ihres Falls.

Kann ich auch im Pflegefall telemedizinische Leistungen beanspruchen?

Natürlich – dank unserer Pflegekooperation mit Care-Ring erhalten Sie im Raum Wien eine spitalsähnliche Betreuung direkt bei Ihnen Zuhause. Ihre Krankenschwester hat in uns einen direkten ärztlichen Ansprechpartner.

Wie erfolgt die Verrechnung der Telemedizin?

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Telemedizin um keine Kassen-, sondern eine Privatleistung handelt. Die Abrechnung erfolgt deshalb wie bei einem privaten Wahlarzt.

Tipp: Sie können die Rechnung bei Ihrer Krankenkasse zur Refundierung einreichen und erhalten unter Umständen einen Teil der Leistung zurückerstattet.